Sie sind hier: Technik und Infos » Nützliche Hilfsmittel » Fernsehaufzeichnung
22.6.2017 18:28

Technik und Infos

Welche Geräte eignen sich ?

Welche Geräte eignen sich für was ?
Nach meinen Recherchen sind folgende Geräte speziell für Hörbehinderte interessant

1) SAT  undefinedTechnisat S2

2) Für Kabel gibts sehr viele Geräte, bevor man sich was kauft, muß man sich sehr genau informieren. Laut jetzigem Stand will Kabel in nächter Zeit alle Keycards austauschen und auf Videoguard (NDS) umstellen. Damit gehen auf einen Schlag viele Receiver nicht mehr. Wer eine Zukunftsicheren Receiver kaufen will sollte sich die undefinedDreambox (undefinedIHAD) und die undefinedVantage  ansehen. Für beide Boxen gibt es egelmässig updates.
Das tolle an der Dreambox ist, dass man je nach dem ob man Kabel, Sat oder DVB-T einsetzen will, die Dreambox kaufen kann und das Entsprechende Modul für DVB-S, DVB-C oder DVB-T einbauen lassen kann. Wenn man mal umzieht und auf Kabel oder Sat umsteigt, so muss nur das Modul getauscht werden.

3) DVB-T Hier gibts sicherlich einige Geräte, doch mit ist nur die Dreambox bekannt.

Aufzeichnen von Untertitelten Sendungen

Vor einigen Jahren gab es noch Videorekorder die Untertitel aufzeichnen konnten. Diese sind nicht mehr erhältlich. Diese konnten das analoge TV Signal aufzeichen. Diese wurden von DVD-Rekordern abgelöst die digital arbeiteten und keine Untertietel aufzeichnen können. Das ist leider noch nicht alles .....

Mittlerweile gibt es 3 Standards, die das Chaos noch komplett machen:

Digitales Kabel (DVB-C)

Wer bei Kabel Deutschland ist, bekommt erst mal analoge Kabelsignale. Leider gibt es kein Gerät (stand August 2009) welches analoge Signale mit Untertitel aufzeichnen kann. Aber es gibt eine Lösung: Gegen einen kleinen Aufpreis bekommt man Kabel Digital, die sich mit einer Smartkarte aktivieren lassen. Man benötigt noch einen sogenannten Receiver, in den man die Karte reinsteckt. Es gibt Receiver, die eine eingebaute Festplatte haben auf die man die Sendungen aufnehmen kann. Nicht jeder Receiver ist allerdings Untertitelaufnahmefähig.

Sat-Empfang (DVB-S)

Beim Satempfang sollte man heutzutage grundsätzlich auf Digitalen Empfang setzen. Für die Standardprogramme ist hier, im Gegensatz zu Kabel, (noch) keine Keycard notwendig.

Auch hier gibt es Receiver die eine eingebaute Festplatte haben und Untertitelte Sendungen aufnehmen können.

Digitaler Empfang (DVB-T)

In Ballungsgebieten wie München, ist es möglich das sog. DVB-T mit einer Zimmerantenne zu empfangen. Auch hierfür sind Receiver notwendig. Inwieweit Empfang besteht und welche Programme zu emfpangen sind, kann man hier nachlesen: www.dvb-t-bayern.de