Sie sind hier: Technik und Infos » Nützliche Hilfsmittel » Lichtwecker
23.7.2017 20:48

Technik und Infos

Nachfolger zum nebenstehende Wecker Bellman & Symfon

Ab Anfang Mai ist der nebenstehen Wecker in weiterentwickelter Version erhältlich. Er heisst nun BE 1341. Der Unterschied zwischen den beiden Weckern ist, dass der Nachfolger sowohl 15 min blitzt, als auch 15 min vibriert.

Bezahlen die KK's den Lichtwecker ?

Der Lichtwecker wird bis auf einen Eigenanteil in Höhe von 15,00 Euro von der KK bezuschusst. Diese 15,00 Euro Eigenanteil werden erhoben, weil sich Guthörende für 15,00 Euro einen ganz gewöhnlichen Wecker kaufen können. Zahlt die KK nicht, sollte man eine Ablehnung schriftlich anfordern, dabei aber auf den Hilfsmittelkatalog hinweisen. Wer berufstätig ist, kann mit dieser Ablehnung zum Integrationsamt, Arbeitsamt oder Rentenversicherungsträger gehen und einen Zuschussantrag stellen.

Lichtwecker von Bellman & Symfon (Blitzlichtwecker BE1340)

Als ich zuletzt auf der Suche nach einem neuen Lichtwecker war, bot mir mein Akustiker den Bellman & Symfon BE 1340 an. Das Gerät kommt aus Schweden und ist im Norden Deutschlands sehr verbreitet. Der Wecker begeistert durch sein Design, schlicht und einfach, in weiß/rot gehalten. Man kann 2 Vibrationskissen anschliessen und dazu noch ein Telefon.


Im Praxiseinsatz weckt dieser durch 8 - 12-maliges Blitzen (je nach Umgebungshelligkeit) und mit dem separaten Vibrationskissen. Das Vibrationskissen "arbeitet" eine 1/2 Stunde, sofern man den Wecker nicht abstellt. Im Vergleich zu anderen Vibrationskissen benötigt dieses keine seperate Batterie und wirkt auf mich wesentlich stärker als die mir bisher bekannten Vibrationsgeräte.

Die Bilder wurden uns mit freundlicher Genehmigung der Fa. Reha-Com-Tech, Trier www.reha-com-tech.de überlassen, über die auch Bezugsquellen erhältlich sind.